Juli 2016
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schachaufgabe

Archiv SCO

Statistik

  • Aufrufe heute: 203
  • Aufrufe im Monat: 20.057
  • Aufrufe im Jahr: 208.505

BZ-Bericht zur Hauptversammlung

http://www.badische-zeitung.de/winden/erfolgreiche-oberwindener-denksportler–125194626.html

Erfolgreiche Oberwindener Denksportler

Hauptversammlung des Schachclubs / „Erste“ bleibt in der badischen Spitze / Vorstand bestätigt.

Uli 40-jähriges

Der Vorsitzende Michael Kammerer ehrte Ulrich Volk namens des Verbandes für 40-jährige Treue zum Schachclub Oberwinden. Foto: SCO

WINDEN. Das größte Jahr der Vereinsgeschichte sei es gewesen, sagte Michael Kammerer in der Hauptversammlung des Schachclubs Oberwinden (SCO). Der Verein hat geschafft, was vorher kaum einer für möglich gehalten hatte. Nach dem überraschenden Aufstieg im vergangenen Jahr in die dritthöchste Liga hat der SCO den Klassenerhalt geschafft und spielt weiter in der höchsten badischen Liga.
Sehr zufrieden über diesen Erfolg der ist der Spielführer der ersten Mannschaft, Alexander Lang. Fast der gesamte Kader kam zum Einsatz, jeder habe sein Bestes gegeben; nur mit diesem Teamgeist sei der Erfolg möglich gewesen. Die kommende Saison werde aber schwierig, da mit Peter Meyer und Heiko Adler zwei langjährige Spieler die erste Mannschaft verlassen. Aber auch die zweite Mannschaft ist Meister geworden, nach sieben Siegen und zwei Unentschieden schaffte das Team um Mannschaftsführer Peter Pauk den Aufstieg in die Landesliga Süd. Die dritte Mannschaft um Teamchef Wolfgang Scherer hat, nach nicht so gut verlaufener Vorrunde, immerhin den Klassenerhalt geschafft. Auch die vierte Mannschaft Teamführer mit Michael Neudorf konnte die vergangene Saison als Erfolg verbuchen. Sie wurden wieder Vizemeister und steigen in die Kreisklasse B auf. Aber auch die fünfte Mannschaft (Teamführer Thomas Ruf) wollte nicht klagen. Zwar wurde das Ziel, ein Aufstiegsplatz, knapp verfehlt, aber das Team hat alles gegeben und zeigte eine große Einsatzbereitschaft. Mit dieser sportlich überaus erfolgreichen Saison sind alle Mannschaftsführer und ihre Teams sehr zufrieden.
Die Jugendspieler, sie spielen auch in der fünften Mannschaft mit, haben beim Jugendturnier in Endingen und verschiedenen anderen Turnieren schon einige Erfahrungen gesammelt. In der kommenden Saison wird ihre Trainingszeit um eine Stunde verlängert.

Zufrieden war ebenso der Kassierer des Schachclubs Markus Wernet, der die Finanzlage erläuterte. Das Dorffest bei schönstem Sommerwetter hat die Kasse wieder gefüllt. Wie versprochen gab es am Kirchberg neben dem Bierwagen des SCO auch einen neuen Wurststand. Beim Turnier im Schachdorf nahmen 56 Denksportler teil, etwas weniger als in den vergangenen Jahren. Wieder erfolgreich war auch die Adlerbar an der Fasnet. Zusammen mit den Beiträgen konnte ein erhebliches Plus erwirtschaftet werden.

Von den zu ehrenden Mitgliedern war leider nur Ulrich Volk anwesend. Er konnte vom Vorsitzenden die Ehrenurkunde und goldene Ehrennadel des Badischen Schachverbandes entgegen nehmen. Die gleiche Ehrung wird Harry Schindler bei nächster Gelegenheit noch erhalten.

Wie jedes Jahr stand auch die Wahl des halben Vorstandsteams auf der Tagesordnung. Bürgermeister Klaus Hämmerle übernahm die Funktion des Wahlleiters. Zunächst gratulierte er aber dem Schachclub Oberwinden für den tollen sportlichen Erfolg mit dem Klassenerhalt und bedankte sich bei allen Aktiven für das Engagement in der Gemeinde. Überraschungen gab es bei den Wahlen dank bester Vorbereitungen keine: Michael Kammerer ist wieder Vorsitzender, Martin Schneider blieb Schriftführer, zum Turnierleiter wurde Mario Rösch bestimmt. Führer der zweiten Mannschaft bieb Peter Pauk. Die vierte Mannschaft wird von Michael Neudorf geführt. Bestätigt wurde auch Thomas Ruf als Jugendvertreter.

Neben viel Arbeit an den Schachbrettern ist im laufenden Jahr ein Jahresausflug geplant. Vom 9. bis 11. September fahren die Vereinsmitglieder nach Trier, Plätze sind noch frei, teilte der Vorsitzende mit.

Sommer Sonne Schach und Wein

so hieß es am letzten Sonntag wieder in Ebringen. Und es war alles vorhanden. Bei strahlendem Sonnenschein, Temperaturen über 30 Grad wurde Schach gespielt und als Preise winkten unter vielen Sachpreisen auch die eine oder andere Flasche Wein. Schon traditionell richten die Ebringer Schachfreunde ihr Open-Air-Turnier im Wechsel mit unserem Dorffestblitz aus.

IMG_2943Neben Titelverteidiger Mario nahmen aus Oberwinden Edi, Peter Pauk und Alex teil. Es war insgesamt ein sehr spannendes Turnier in dem an den vorderen Brettern immer Oberwindener vertreten waren. Leider schaffte es am Turnierende keiner den Spitzenplatz einzunehmen. Mario erreichte den zweiten, Alex den sechsten, Edi den achten und Peter den vierzehnten Platz.

Bericht und Tabelle sind auf der Ebringer IMG_2944Homepage zu finden. http://www.sc-ebringen.de/wordpress/?p=1636

Vielen Dank an die Ebringer für das tolle Turnier und an Janina für die Bilder.

Stephen Jessel ist Irischer Meister

STEPHENJESSELNoch nie hatte der SC Oberwinden einen amtierenden Landesmeister in seinen Reihen, doch dies hat sich jetzt mit Stephen Jessel geändert. Der aktuell in Paris lebende und für den SC Oberwinden seit 2014 spielende FM Stephen Jessel gewann die Irische Meisterschaft 2016. Mit 8,5 Punkten aus 9 Spielen unterstrich Stephen seine aktuelle Form in beeindruckender Weise und wurde mit 1,5 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Colm Daly verdient Meister. Herzlichen Glückwunsch von Seiten des gesamten SC  Oberwinden. Sicherlich dürfen wir mit Stephen bei seinem nächsten Einsatz mit einem Gläschen Sekt auf diesen Triumph anstoßen.

Details: chess results

Bericht (in englischer Sprache): Irish Chess Union

 

Generalversammlung am Samstag – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die GeneralverIMG_0961sammlung des Schachclubs Oberwinden steht an (siehe auch Einladung auf der Homepage) und damit einer der wichtigsten Termine des Vereinsgeschehens. Nachdem die Saison mit dem Klassenerhalt in der Oberliga, der Meisterschaft in der Bereichsliga und dem Aufstiegsplatz in der Kreisklasse C äußerst erfolgreich verlief, dürfte viel Positives zu berichten sein.  Natürlich ist die Generalversammlung auch immer ein wichtiger Startpunkt für die neue Saison und mit den anstehenden Wahlen gilt es die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. Also Gründe genug am Samstag im Adler in geselliger Runde der Versammlung beizuwohnen. Solche Ereignisse werfen natürlich ihre Schatten voraus und so fand diese Woche auch die Kassenprüfung statt. Soviel sei vorab schon veraten; Kassierer Markus Wernet hat wieder einen hervorragenden Job gemacht.

IMG_0964

Einladungen zu den Generalversammlungen

Schachclub Oberwinden 1957 e.V. Mitgliederversammlung 2016SCO-LOGO

Am Samstag, 16. Juli 2016 findet um 20:00 Uhr im Gasthaus Adler, Hauptstraße 30, 79297 Winden im Elztal die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Schachclub Oberwinden 1957 e.V. statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder ganz herzlich eingeladen.

Tagesordnung der Mitgliederversammlung
1.     Begrüßung
2.     Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
3.     Tätigkeitsberichte der Vorstandsmitglieder
a) 1. Vorsitzender
b) 2. Vorsitzender
c) Schriftführer
d) alle Mannschaftsführer: 1. bis 5. Mannschaft
e) Jugendleiter
f) Turnierleiter mit Siegerehrung
g) Schatzmeister
4.     Bericht der Kassenprüfer
5.     Ehrungen
6.     Entlastung der Vorstandschaft
7.     Neuwahlen
a) 1. Vorsitzender
b) Schriftführer
c) Turnierleiter
d) Bestätigung Jugendvertreter
e) Mannschaftsführer 2. Mannschaft
f) Mannschaftsführer 4. Mannschaft
g) zwei Kassenprüfer
8.     Sonstiges

Gez. Michael Kammerer 1. VorsitzenderSCO-LOGO

 

Förderverein Schachclub Oberwinden Mitgliederversammlung 2016

Am Samstag, 16. Juli 2016 findet um 19:00 Uhr im Gas thaus zum Adler in 79297 Winden die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins des Schachclub Oberwinden statt.

Tagesordnung
1.     Begrüßung
2.     Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
3.     Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
4.     Tätigkeitsbericht des Schatzmeisters
5.     Bericht der Kassenprüfer
6.     Entlastung der Vorstandschaft
7.     Neuwahl der Kassenprüfer
8.     Wünsche und Anträge

Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Gez. Harry Schindler, 1. Vorsitzender

Was soll ich trainieren?

schachlehrerNach der Verbandsrunde und den Vereinsturnieren ist eine gute Zeit sich darüber Gedanken zu machen, was man in Vorbereitung auf die neue Saison trainieren soll.

Ein guter Startpunkt ist sich nochmal die Partien der vergangenen Saison anzuschauen und zu prüfen, wo man Schwächen gezeigt hat. Daraus kann man gut Trainingsthemen in den Bereichen Eröffung, Mittelspiel oder Endspiel ableiten.

Immer zu empfehlen ist es, Taktikübungen zu machen. Hier bieten sich die verschiedenen Online-Anbieter wie Chessbase, Chess24 oder unsere Links auf der rechten Seite im Bereich Training an. Z.B. Sehr zu empfehlen ist Chessimo auf dem Handy, Tablet oder im Internet. Damit kann man jederzeit, wenn man mal irgendwo warten muss, schnell einige Taktikaufgaben lösen.

Wer keine große Lust hat sich selbst Trainingsthemen zu überlegen bzw. zu erarbeiten, der kann auch einfach Dienstags zum Schachtraining in den Adler kommen. Andi, Mario oder Alex haben immer Trainingsmaterial dabei, und zwar für jede Spielstärke. So haben wir zuletzt die Themen Verwertung eines materiellen Vorteils, Taktikaufgaben oder auch, in Gedenken an den diese Woche verstorbenen Viktor Kortschnoi, Turmendspiele aus seinem Endspielbuch behandelt.

 

Schachblättle 2015/2016 Nr. 1-3

Schachblättle 2015/2016 Nr. 1Schachblättle 2015/2016 Nr. 2Schachblättle 2015/2016 Nr. 3
Die neuesten Ausgaben 2015/2016 Nr. 1, Nr. 2 und Nr. 3 stehen zum Download auf der Seite Schachblättle bereit.

Stephen Jessel für Olympia nominiert

Irish-Chess-UnionDer irische Schachverband hat Stephen Jessel für die Schacholympiade in Baku nominiert. Stephen ist derzeit die Nr. 9 in der irischen Rangliste. 2014 war er Zweiter der irischen Meisterschaft und hat sich die Nominierung verdient.  Die Schacholympiade in Baku startet am 2. September und geht bis zum 13. Somit wird Stephen an unserem Vereinsausflug nicht teilnehmen können. 😉

Wir gratulieren ihm zu dieser Nominierung und drücken ihm alle Daumen, dass er ein gutes Turnier spielt und die fehlenden Punkte für den Internationalen Meistertitel holt.

Ádh Mór!!

Besser als Fack ju Göhte

Bauernopferist der Kinofilm „Baueropfer – Spiel der Könige“. Das meinte zumindest Tobi nachdem er im Rahmen eines Ausflugs der Schachjugend den Film beurteilte. Mit dieser Meinung war er nicht allein. Der Film, der das Leben von Bobby Fischer und hauptsächlich die Geschehnisse rund um den Weltmeisterschaftskampf gegen den russischen Weltmeister Boris Spasski betrachtet, war gut gemacht und hat alle begeistert. Vor allem wurde das WM-Match mit der Athmosphäre und den Partien spannend dargestellt.

Bereits auf der Rückfahrt haben die Jugendlichen – dem mobilen Internet sei Dank – die 6. Partie angeschaut, bei der selbst Boris Spasski seinem Widersacher applaudierte.

Auch im Jugendtraining werden wir uns die Fischerpartien im Nachgang zum Film nochmals nachspielen.

fischer05-spassky

Oberwinden bleibt Oberligist

Ende gut alles gut. Der Schachclub Oberwinden wird auch in der nächsten Saison in der Oberliga um Brett- und Mannschaftspunkte kämpfen. Mit dem Klassenerhalt in der Oberliga erreichte Oberwindens Erste den größten Erfolg in seiner bisherigen fast 60-jährigen Vereinsgeschichte.

In der letzten Runde der 2. Bundesliga Süd konnte heute Baden-Baden 2 zwar das Match gegen Mainz gewinnen, gleichzeitig verteidigte aber auch Viernheim seinen Nicht-Abstiegsplatz mit einem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Landau. Daher muss Baden-Baden 2 in die Oberliga Baden absteigen und da nur eine Mannschaft eines Vereins in der Oberliga startberechtigt ist, muss Baden-Baden 3 Platz machen und in die Verbandsliga absteigen.

Damit dürften wohl einige Kritiker über das Verhalten von Baden-Baden 3 etwas wie Gerechtigkeit fühlen. Erinnern wir uns, dass Baden-Baden 3 entscheidend in den Abstiegs- wie auch Meisterschaftskampf eingegriffen hat. Dies durch ein Nichtantreten gegen Waldshut, was den Hochrheinern  zwei unerwartete Punkte im Abstiegskampf beschert hatte, um einen Spieltag später mit einer bärenstarken Aufstellung dem Tabellenführer aus Buchen ein Bein im Meisterschaftskampf zu stellen. Was Buchen wiederum veranlasste, mangels Aussicht auf die Meisterschaft, in Waldshut mit einer schwächeren Aufstellung anzutreten und diesen Kampf auch verlor.

Absteiger aus der Oberliga sind nun Handschuhsheim, Karlsruhe und Baden-Baden 3. Emmendingen verlässt als Meister die Oberliga und spielt nächstes Jahr in der 2. Bundesliga Süd.