November 2018
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Schachaufgabe

Archiv SCO

Ungeschlagen

blieben die Oberwindener Mannschaften am 2. Spieltag. Die Vierte gewann kampflos, wÀhrend alle anderen Mannschaften beim ersten Heimspiel jeweils ein Unentschieden spielten.

In der Verbandsliga SĂŒd begrĂŒĂŸte die Oberwindener Erste den Aufsteiger aus Konstanz. Die Aufstellung versprach ein enges Match. Nach 2 Stunden Spielzeit ließ sich an keinem Brett ein Vorteil fĂŒr eine Seite auszumachen. In ausgeglichener Stellung nahm am ersten Brett FM Manu Reinhart das Remisangebot seines Gegners IM Hommeles an. Auch am achten Brett kam es zu einem Remis. Der Gegner von Michael Weber hatte nach und nach alles abgetauscht, so dass es keine Aussicht auf Gewinnversuche gab. Danach hat ĂŒberraschend Eddi Kais verloren. Kurz nach Halloween hatte er noch Geister gesehen. Anstatt nach Vorne zu spielen zog er seine Figuren zurĂŒck und stand sehr passiv. Der Versuch den gegnerischen Springervorposten anzugreifen ging nach hinten los, da der Gegner die geschwĂ€chte Königsstellung entscheidend erstĂŒrmte.

GlĂŒcklicherweise hielt die gegnerische FĂŒhrung nicht lange. Der SCO MannschaftsfĂŒhrer Alex Lang hatte in einem Modernen Benoni dem Gegner den DamenflĂŒgel ĂŒberlassen, was dieser aber mangels PlĂ€nen nicht auszunĂŒtzen vermag. Im 16. Zug bot der Konstanzer Remis an, was der Oberwindener ablehnte. Zum einen war es zu frĂŒh im Mannschaftskampf, zum anderen hat die intensive Plansuche seinen Gegner viel Zeit gekostet. In der Folge fand dieser nicht die besten ZĂŒge und gab nach Figurenverlust im 27. Zug auf. Dem Ausgleich folgte ein Remis durch den sicher spielenden Mario Rösch am Brett 2. Zur gleichen Zeit konnte Philip Germer die heimischen Farben in FĂŒhrung bringen. Philipp stand nie schlecht, hatte hin und wieder leichten Vorteil, was der Gegner ausgleichen konnte, bis kurz vor der Zeitkontrolle, als sein Gegner den entscheidenden Fehler machte, den der Oberwindener eiskalt ausnutzte.

So blieben noch zwei Partien ĂŒbrig. Andi Wernet hatte eine vielversprechende Stellung wĂ€hrend JĂŒrgen Schulte eine leicht schlechtere Stellung zu verwalten hatte. Um die Zeitkontrolle hatte Andi Wernet eine gewonnene Stellung auf dem Brett, die er leider Zug um Zug vergab und letztendlich noch verlor. JĂŒrgen Schulte musste sein schlechteres Turmendspiel lange verteidigen. Nach ĂŒber 6 Stunden Spielzeit wurde sein Kampfgeist belohnt, da sein Gegner abließ von weiteren Gewinnversuchen und  in das Unentschieden und damit das Mannschaftsremis einwilligte.

Mit drei Punkten ist ein guter Start in die Verbandsliga gelungen, auch wenn heute vielleicht ein Mannschaftspunkt liegen geblieben ist. Weiterhin ohne Punktverluste sind Emmendingen 2, Ötigheim und Baden-Baden 4. Kuppenheim konnte den ersten Sieg verzeichnen, wĂ€hrend Lahr, Heitersheim und ZĂ€hringen noch ohne Punktgewinn sind.

Tabelle Verbandsliga SĂŒd

Die Mannschaft aus Zell war Gast von Oberwindens Zweite in der Bereichsliga. Martin Heß, Jens Alber und Wolfgang Scherer konnten ihre Partien gewinnen, Peter Pauk und Markus Mack spielten Remis. Mit diesem Remis steht die Zweite hinter den Mannschaften aus Waldkirch und Haslach auf dem dritten Tabellenplatz.

Tabelle Bereichsliga

Gegen ZĂ€hringen 4 bestritt Oberwinden 3 ihr erstes Heimspiel. Der Aufsteiger aus dem Elztal konnte trotz Unterzahl den ersten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse erringen. FĂŒr die nötigen Brettpunkte sorgten die ersten drei Bretter Markus Wernet, Martin Schneider und Michael Kammerer gegen deutlich stĂ€rkere Gegnerschaft. Auch der MannschaftsfĂŒhrer Michael Neuendorf konnte einen Sieg beisteuern.

Tabelle Bezirksliga

In der D-Klasse ĂŒbernahm unsere Jugendmannschaft durch einen kampflosen Sieg die TabellenfĂŒhrung.

Tabelle D-Klasse

 

 

 

 

Comments are closed.