November 2017
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Schachaufgabe

Archiv SCO

Statistik

  • 1.889
  • 50.806
  • 838.787
  • 1.269.502
  • 292.146

2. Spieltag Verbandsliga Baden- Süd

Oberwinden I – Heitersheim I   6 : 2

Am 5.11. stand der 2. Spieltag der Verbandsliga und zugleich der 1. Heimspieltermin an. Gegner war der SC Heitersheim. Da sowohl Oberwinden wie auch Heitersheim zum Ende der Saison eher in der 2. Tabellenhälfte zu erwarten sind, stand somit ein vorgezogenes “4-Punkte Match” zur Debatte. Der zuvor erwartet ausgeglichene Mannschaftskampf sollte sich schon auf dem Papier zugunsten von Oberwinden ausdrücken. Die Heitersheimer konnten aufgrund von Abitur – und Studiumsverpflichtungen ihrer jungen Nachwuchsspieler nicht in voller Stärke antreten.
Oberwinden musste nur auf ihren spielstarken Kapitän urlaubsbedingt verzichten. Nach der üblichen Bekanntgabe der Aufstellung konnte kurz nach 10 Uhr mit dem vorgezogenen Endspiel begonnen werden. Als ich 30 min nach Spielbeginn meine erste Brettrunde drehte stellte ich erleichtert fest, dass die Eröffnungen überall solide verliefen und hatte für den weiteren Kampfverlauf ein gutes Gefühl. Dieses Bauchgefühl bestätigte sich als Phillip Germer an Brett 4 mit den weißen Steinen nach ca. 3 Stunden eine schöne Angriffspartie vollenden konnte.
Oberwinden ging 1:0 in Führung, und die Stellungen an den Brettern 2 (Mario Rösch) , 5 (Jürgen Schulte) und 6 (Eddi Kais) machten einen hervorragenden Eindruck.
Die Schwarzpartien von Sebastian Völker und dem Interimskapitän (Daniel Sonnenfeld) schienen solide , nur an Brett 1 (Emanuel Reinhard) zeichnete sich langwierige Verteidigungsarbeit ab. Diese Einschätzung meinerseits sollte sich bestätigen. Manu schaffte es zwar an Brett 1 nicht seine Stellung zusammenzuhalten, jedoch konnten Eddi und Jürgen ihre gut angelegten Partien gewinnen. Ungefähr zeitgleich zum Gewinn dieser Partien einigten sich sowohl Sebastian als auch Daniel mit ihren Gegnern auf Remis.
Es liefen noch die Partien von Andreas Wernet und Mario Rösch. Während Andreas ein Springerendspiel gefühlt locker für sich entscheiden konnte, musste unser Brett 2 (Mario Rösch) an diesem Tag Überstunden leisten. Marios Gegner (Daniel Prill) spielte zwar seit geraumer Zeit mit Minusbauern und beengter Stellung, verteidigte sich jedoch lange trickreich. Mario umging jedoch geduldig alle Fallstricke und belohnte sich selbst mit einer technisch sauber gespielten Partie und einem vollen Punkt. Um ca 16.30 Uhr stand somit das Endergebnis von 6:2 fest. Der wichtige 2. Spieltag war erfolgreich vollbracht und ich glaube alle Spieler waren froh, unserem Kapitän (Alex Lang), den Urlaub etwas zu versüßen. Ich danke allen für ihre hervorragende Leistung an diesem Tag und bin sicher, dass auf uns eine tolle Saison 2017/18 wartet.

Daniel Sonnenfeld

Oberwinden II – SC Dreiländereck II   2 : 6

Mit rund 200 DWZ pro Brett stärker erwies sich Dreiländereck als eine Nummer zu groß für Oberwindens Zweite. Ein übriges dazu beigetragen hat auch der Zugausfall auf der Elztalbahn, welcher dafür sorgte, dass zwei der Oberwindener Akteure abgehezt und gerade noch innerhalb der Karenzzeit am Brett eintrafen. Ein Dankeschön an der Stelle an die Gäste, die auf ihren Zeitvorteil verzichteten.

Oberwinden III – Schwarze Pumpe II   5 : 3

Nominell traten die beiden Mannschaften gleich stark an, aber letztendlich hat sich die Erfahrung aus der höheren Spielklasse (Oberwinden III ist im letzten Jahr freiwillig abgestiegen) durchgesetzt.

Oberwinden IV – SK Frbg Zähringen VII   1 : 3

Schade, dass beide Mannschaften nur mit 4 Mann antreten konnten. Dabei mußte Oberwinden auch noch das vierte Brett kampflos abgeben. Auf dem Papier klar schwächer war ein Unentschieden greifbar, da Tobias Weber eine Gewinnstellung erreichte. Leider reichte die Geduld dann nicht mehr aus, diese konzentriert zu verwerten und eine Springergabel des Gegners wendete das Blatt.

 

 

 

 

Comments are closed.