Mai 2020
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schachaufgabe

Archiv SCO

11. Internet-Blitz

Am Dienstag 26.05. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3/2. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/dLvo131U

10. Internet Blitz

Am Dienstag 19.05. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Ausnahmsweise ist Berserker Modus möglich. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/V0Us9E0L

9. Internet Blitz

Am Dienstag 12.05. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/E2zXmUJX

Schach nach dem Lockdown

So könnte eine Schachbegegnung am Brett aussehen.

Click auf das Bild und das YouTube-Video wird abgespielt .

8. Internet Blitz

Am Dienstag 05.05. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/akX4D29K

7. Internet Blitz

Am Dienstag 28.04. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/CHjyQRC7

BM-Finalqualifikation bei der 1. DEUTSCHEN INTERNET-SCHACH-AMATEURMEISTERSCHAFT (DISAM).

In aktuellen Pandemiezeiten etwas durchaus Positives ist z. B. die kurzfristige Organisation der ersten DISAM durch den Deutschen Schachbund, wobei an den 3 Qualifikationsrunden in je 3 spielstärkeabhängigen Wertungsgruppen am 14.04, 15.04 und 16.04 bundesweit insgesamt 1437 Spieler teilnahmen (Mehr dazu) – darunter natürlich auch einige von uns. Nach einem ersten  erfolglosen Qualifikationsversuch am Mittwoch mit 4,5 aus 9, half unserem Blitzmonster (BM) offenbar etwas mehr Fokussierung, u.a. durch einen Umzug vom Sofa ins Homeoffice nebst Nutzung eines brandneuen Tablet-PC statt Maus und ein selbst auferlegtes Bierverbot dann im 2. und letzten Versuch (am Dienstag wurde das vereinseigene Internetturnier am dem lichess-Server bevorzugt), um mit 6 aus 9 und dem daraus resultierenden 10. Platz bei knapp 200 Teilnehmern den Einzug ins Finale der Ratingruppe B zu schaffen.

Im samstäglichen Finale der insgesamt 75 Qualifikanten der Gruppe B (DWZ-Bereich von 1500 – 1900) wäre nun eigentlich „alles drin“ gewesen, denn beim schnellen Spiel performt unser BM, auch über die diversen Server messbar, üblicherweise um einiges stärker als seine offizielle DWZ, die aus den (langsamen) Verbandsrundenspielen  berechnet wird, den Gegnern prognostiziert. Leider ist das offenbar aber auch bei einigen anderen Finalteilnehmern der Fall, so dass es gleich in Runde eins auf die Mütze gab und sich auch im Turnierverlauf einige recht sauber gespielte „chili-scharfe Lieblingseröffnungen“ mit teils grottigen Patzern abwechselten (es „fröstelte“ einen SCO-Kibitz sogar – wobei ausgerechnet diese, nach nur 5 Zügen völlig platte, Partie sogar noch gewonnen werden konnte ). Summa summarum gingen so in den 13 Runden leider 5 Partien verloren, woraus mit 8 aus 13 ein finaler 15. Platz resultierte (wobei es fürs eigentlich angestrebte Podium nur die Hälfte hätte sein dürfen).

So war es für unser BM ein Turnier der „gemischten Gefühle“: Einerseits Stolz, sich als einziger SCO-ler qualifiziert zu haben und im Finale immerhin 80 % hinter sich lassen zu können, andererseits Grübelei, denn mit dem Glück aus der Quali im Finale und angesichts eines Turniers, das man ausnahmsweise bestens ausgeruht in einer Urlaubswoche angehen konnte, hätte es durchaus auch ein „eweng meh“ als der „Lucky Win“ für den 10. in der 3. Qualirunde sein dürfen (denn bereits der 2. ist ja sprichwörtlich der erste Verlierer … ). Wenigstens tröstet der in zahlreichen realen Vereinsblitzturnieren erkämpfte SCO-Titel „BM“ weiterhin über entgangene echte und virtuelle Lorbeerkränze hinweg 

6. Internet-Blitz

Am Dienstag 21.04. spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle.

https://lichess.org/tournament/k8XPhHqg

Internetblitz am 14.04.

Am Dienstag spielen wir wieder auf lichess.org ein Blitz-Turnier mit der Bedenkzeit 3Min/2Sek inkr.. Start ist 20:30, Ende 22:00 Uhr. Wie immer im Arena-Modus. Das Turnier ist offen für Alle. Als besonderes Osterei und vielfachen Wunsch eines Einzelnen, dieses mal mit der Möglichkeit Berserkermodus (d.h. Halbe Bedenkzeit für sich selbst und ein Zustzpunkt bei Sieg) zu nutzen. Nachdem beim Heitersheimer Turnier schon wieder ein Cheater aufgetaucht ist, hoffe ich, dass nun alle Cheater aus dem Bezirk ausgerottet oder zumindest so schlau geworden sind, dass sie fernbleiben. Keiner will euch, nicht mal ihr selbst.

Zugangslink:
https://lichess.org/tournament/0yS3wULy

Unter dem Zugangslink findet ihr auch die Regeln wie Zählweise, Fire- und Berserker-Modus, usw….

Eine Blitzpartie gewonnen…

… haben viele beim 4. Oberwindener Internetblitz bei Lichess. Genau genommen waren es 197 Partien,die gewonnen wurden (bei 24 Remisen). Eine „wahre“ Blitzpartie ist allerdings nur ‚Kleiner_Spasski‘ gelungen. Und er hat damit sogar einen großen Fisch an Land gezogen, genauer gesagt ‚holy_fish‘. ‚holy_fish‘ hat unser zweites Internetblitz dieses Jahr gewonnen, was zeigt wie stark er ist. Unser Matze hat einen Fehler seines Gegners eiskalt ausgenutzt und ihn nach nur 8 Zügen mattgesetzt. Matze kann zu Recht stolz sein. Im WhattsApp chat gab es hinterher viele Glückwünsche an unser „Nachwuchstalent“. Auch sonst kommt Matze immer besser rein und zeigt, dass viel Spielpraxis und ein klein wenig Training viel bringt.

Das Turnier verlief ohne Probleme, dieses mal waren keine Cheater am Start. Allerdings zeigte ein Spieler vor dem Turnier bereits seine Enttäuschung, dass der Berserkermodus (man hat nur die Hälfte der Zeit, bekommt bei Sieg aber einen Zusatzpunkt) ausgeschaltet war. Seiner Meinung nach sowas wie der vierte Joker bei Wer-wird-Millionär. Die Enttäuschung hielt sich bei unserem Blitzmonster, oder BM, aber nur kurz, denn beim Blitz ist Martin in seinem Element. Apropos BM, man sieht daran wie sich die Zeiten ändern, nicht nur dass momentan mehr im Internet als am Brett Schach gespielt wird, auch die Bedeutung der Kürzel ändern sich. Früher stand BM für Bademeister, also derjenige, der beim Schachkongress die Badische Meisterschaft gewonnen hat, heute bedeutet es Blitzmonster. Er ist auch immer auf der Jagd, den großen ein Bein zu stellen, was ihm aber auch immer wieder eindrucksvoll gelingt. Dieses mal gegen den späteren Turniersieger ‚Phiz2020‘. Oder gegen einen, zu dem er feststellte: „Wenn er nicht im Endspurt am echten Brett rumhektisieren kann, ist er gar nicht so stark.“

Neben den beiden schon erwähnten Oberwindener Recken gibt es aber auch noch andere, die sich erfolgreich zeigen. Da wäre z.B. ‚Maddin1987‘ oder der kleine Martin, der dem großen Blitzmonster-Martin erfolgreich ein Bein stellte. Und auch ansonsten stetig steigende Tendenzen seiner Spielstärke zeigt.

Auch um den Turniersieg hatten die Oberwindener ein Wörtchen mitzureden. Am Schluß heimste ‚Phiz2020‘ bereits seinen zweiten Turniersieg ein. Philip zeigt auch im Internet wie stark er ist. Und auch der zweitplatzierte ‚Kamikazewaelder‘ ist kein Unbekannter. Unser Mario ist immer sehr ehrgeizig und ein zäher Hund, der auch mal seinen Gegner einfach so lange knetet, bis irgendwann nach eigenen Worten „die Milch kam“.

Am nächsten Dienstag sehen wir uns an gleicher Stelle wieder zu unserem Blitzabend, Link wird wie immer hier veröffentlicht. Vielleicht gibt es ja, quasi als Osterei, sogar den „Berserkermodus“….