Januar 2018
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Schachaufgabe

Archiv SCO

Statistik

  • 336
  • 33.639
  • 768.254
  • 1.467.555
  • 342.596

Eins, drei und vier gewinnen, Zweite verliert

Drei Siege und eine Niederlage brachte der 4. Spieltag der Verbandsrunde für die SCO Mannschaften. Einen ganz schlechten Tag erwischte die Zweite-Mannschaft in der Landesliga. Gegen die, an diesem Spieltag nicht bezwingbare, Mannschaft von Villingen-Schwenningen kam die Zweite schwer unter die Räder. Die Doppelstädter konnten einen glatten 8:0 Sieg für sich verbuchen.

Einen besseren Tag erwischte die Erste, die gegen Lahr in der Verbandsliga anzutreten hatte. Die Lahrer überraschten mit IM Lerch am ersten Brett, mussten aber auf viele französische Spieler verzichten. Bei Oberwinden fehlten auch die zwei Spitzenbretter wobei sich das aufrücken nicht negativ bemerkbar machte. Die Wertungszahlen versprachen einen spannenden Kampf  mit ausgeglichenen Paarungen an den meisten Brettern.

Als erster beendete Edi Kais an Brett 5 seine Partie mit einem Remis. Kurz darauf kam Oberwinden durch Sieg von Mannschaftsführer Alex Lang an Brett 7 in Führung. Sein Gegner spielte etwas passiv und sah Ausgangs der Eröffnung nur eine Option, die ihn nicht nur zwei Bauern kostete, sondern ihn auch noch in eine passive Stellung ohne jegliches Gegenspiel drängte. Andi Wernet am 8. Brett konnte ebenfalls gewinnen und für Oberwinden auf 2,5:0,5 erhöhen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Basti Völker bereits einen Bauern mehr, allerdings nur noch wenig Zeit. Eine Einschätzung der vorderen vier Bretter versprachen zu diesem Zeitpunkt nur knappe 1,5 Punkte, so dass Basti auf ein Remisangebot verzichtete um die Chance auf einen Mannschaftssieg zu erhalten.

Ein schwer erkämpfter halber Punkt kam dann überraschend von Mario Rösch an Brett 1 durch ein Remis gegen IM Patrice Lerch. Man sagt zwar Turmendspiele sind alle Remis, ganz so eindeutig war es allerdings nicht. Als an Brett 4 Jürgen Schulte seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste, witterten die Lahrer Hoffnung auf ein 4:4. In dieser Phase reklamierte Bastis Gegner nicht korrekt Remis wegen Stellungswiederholung, da Basti am Zug war. Basti wich der Zugwiederholung aus worauf sein Gegner einen weiteren Bauern einstellte, was Basti zum Sieg reichte. Auch Philipp Germers Gegner am 3. Brett versuchte alles und musste letztlich seine Partie verloren geben. Als letzter überlegte Daniel an Brett zwei ob er noch eine Gewinnfortsetzung findet, gab dem Remisangebot des 14-jährigen Lahrer Talents dann aber zum 5,5 zu 2,5 Endstand statt.

Oberwinden steht vorläufig auf dem zweiten Tabellenplatz. Sollte Sasbach sein Nachholspiel nicht verlieren, würden diese aber noch vorbeiziehen. Platz 1 belegt die Reservemannschaft des Zweitligisten Emmendingen, die mit zwei Groß- und zwei FIDE-Meistern Baden-Baden 3 deutlich mit 7:1 bezwang. Am Tabellenende steht Heitersheim, die diese Saison nicht ihre besten Leute ans Brett bringen und Pfullendorf. Diese beiden werden zusammen mit Lahr und Waldshut die Absteiger unter sich ausmachen.

Die dritte Mannschaft des SCO konnte gegen Denzlingen 3 einen klaren 5:3 Sieg erzielen und den ersten Tabellenplatz der Kreisklasse A behaupten. Siegreich waren Markus Mack, Martin Schneider, Oli Burger, Markus Trenkle und Axel Blattmann.

Auch die Vierte Mannschaft konnte ihren ersten Sieg feiern. Durch Siege von Michael Neuendorf, Tobias Weber und Felix Schindler, sowie einem Remis durch Johannes Wehrbein konnte Denzlingen 3 mit 3,5 zu 1,5 bezwungen werden. Mit diesem Sieg rückte man auf den 6. Tabellenplatz der C-Klasse vor.

Tabelle Verbandliga

Tabelle Landesliga

Tabelle Kreisklasse A

Tabelle Kreisklasse C

Comments are closed.